Medizin

Eine medizinische Behandlungspflege kann auf der Basis einer ärztlichen Verordnung auch  zu Hause erfolgen . Dies kann z.B. nach einem Krankenhausaufenthalt notwendig sein. Diese medizinische Versorgung umfasst ausschließlich  medizinische Leistungen,  die durch eine examinierte Pflegekraft durchgeführt werden muss. Manchmal dient die Behandlungspflege auch dazu einen Aufenthalt im   Krankenhaus zu vermeiden  oder zu verkürzen (Krankenhausvermeidungspflege). Oft ist die regelmäßige Anwendung einer Therapie Voraussetzung, dass deren Erfolg gewährleistet werden kann. Dann spricht man von einer Sicherungspflege.

Medizinische Behandlungspflege im Allgemeinen

Die medizinische Behandlungspflege ist in Deutschland eine Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung und muss durch einen Arzt verordnet werden. Sie wird als Sachleistung durch den ambulanten Pflegedienst erbracht und ist gesetzlich im Sozialgesetzbuch Fünf (SGB V) normiert. Die Abrechnung erfolgt über die Krankenversicherung.

Medizinische Behandlungspflege auf ärztliche Anordnung

Zahlreiche wichtige Leistungen gehören dazu, z.B.:
•••
Wundverbände und Behandlung von Liegestellen
•••
Medikamente richten (Medibox) oder Medikamente verabreichen (Medigabe)
•••
Thrombosevorbeugung, Kompressionstherapie
•••
Spritzen geben
•••
Infusionstherapien
•••
Absaugen
•••
Insulingaben
•••
Blutzuckerkontrollen (bei Neueinstellung und intensivierter Therapie)
•••
Portversorgung

Grundpflege und hauswirtschaftliche Versorgung

Oft reicht nach einem Krankenhausaufenthalt oder bedingt durch eine schwere Erkrankung die medizinische Behandlungspflege alleine nicht aus. In diesem Fall kann der Arzt zusätzlich zur medizinischen Behandlungspflege auch eine Grundpflege verordnen.

In der Regel genehmigt Ihre Krankenkasse die Unterstützung für die Dauer von bis zu 4 Wochen, fragen Sie dort einfach nach.

Schulung und Anleitung zur Behandlungspflege

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger Teile der Behandlungspflege (z. B. Insulininjektion) selbst erlernen und durchführen wollen, kann Ihr Arzt eine Anleitung durch uns verordnen.

Wir beraten Sie dabei, was zu tun ist
•••
Wir leiten Sie an oder geben Ihnen dabei Hilfestellung
•••
Wir beobachten, inwieweit Sie das Notwendige schon gut beherrschen
•••
Wir wiederholen – falls nötig – die Unterstützung und Anleitung
(bis zu 10 Anleitungen übernimmt Ihre Kasse)

Gute Pflege braucht immer eine individuelle Beratung!

Wir beraten Sie gerne! Rufen Sie uns einfach an:

oder melden Sie sich bei uns
wir.helfen@sozialstation-weinheim.de

Katholische Sozialstation Weinheim e. V.
Paulstraße 2
69469 Weinheim

wir.helfen@sozialstation-weinheim.de